Tus Eichlinghofen III – Grashüpfer  3:4 (1:2)

(RÜ) Auch im sechsten Saisonspiel holten sich die Grashüpfer 3 Punkte und verteidigten damit die Tabellenführung in der Kreisliga C2. Dabei stand mit der „Dritten“ von TuS Eichlinghofen diesmal ein besonders fordernder Gegner auf dem Platz. Bis zur 90. Minute blieb es enges und umkämpftes Spiel. Doch dank toller Tore der Hüpfer zum richtigen Zeitpunkt war der Sieg schlussendlich folgerichtig und ungefährdet.

Der Tabellenführer musste sich gegenüber dem 13:0 der Vorwoche in der Abwehr- und Mittelfeldreihe aufgrund von Ausfällen neu formieren. Dennoch gelang es, gut ins Spiel zu kommen und die taktische Vorgaben von Erfolgscoach Martin von Beginn an vielversprechend umzusetzen. Nach rund 20 Minuten erzielte Ingo mit seiner rechten Klebe endlich das 1:0 für die Hüpfer. Welch ein erlösender Moment! Für den Gegner war dies jedoch ein wahrhaftiger Weckruf. Mit hohem läuferischen Einsatz und Aggressivität in den Zweikämpfen drängte der TuS die Hüpfer in Folge des Gegentreffers zunehmend in die eigene Hälfte und übernahm die Oberhand. Nach rund einer halben Stunde war es dann soweit. Der TuS nutzte eine Unachtsamkeit in der Grashüpfer-Abwehrreihe und erzielte recht unbedrängt das bittere 1:1. Weiter ging es mit einem recht offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Eine Superchance hatte Chrispy aus zentraler Position, der aus 18 Metern knapp über das Tor schoss (40.). Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Hüpfer jedoch in bester Tradition eines Tabellenführers das nötige Quäntchen Glück. Die erneute Führung konnte erzielt werden. Beule, der diesmal als Feldspieler agierte und kurz zuvor eingewechselt wurde, schlug eine Ecke weit auf den langen Pfosten. Dort köpfte Rü in die Mitte auf den freistehenden Tanko, der mit Wucht einnetze – 1:2 und Pause.

In der zweiten Halbzeit blieb es bei dem spannenden und offenen Schlagabtausch. Der Gegner, im Altersschnitt gefühlte 10 Jahre jünger, kam zu zahlreichen Chancen und schaffte es sogar, das zwischenzeitliche 2:2 zu erzielen (55.). Zuvor hatte Tanko eine 100%-ige Chance auf das dritte Hüpfertor nicht genutzt (53.). Dass die Hüpfer aktuell in einer überragenden Verfassung sind, bestätigt sich durch die Reaktion auf den Ausgleichstreffer. Anstatt in Hektik und Chaos zu verfallen, spielten die Hüpfer weiter strukturiert und mutig nach vorne. In der 65. Minute erzielte Ingo dann mit einem strammen Schuss aus 25 Metern das glückliche 2:3. Da der Schuss zuvor abgefälscht wurde, hatte der Torhüter in diesem Fall keine Chance. Mit frischen Spielern, die eingewechselt wurden (Andre und Robert), gewannen die Hüpfer die Oberhand über das Spiel zurück. Es gelang sogar das 2:4 in der 80. Minute. Nach einer platzierten Ecke von Ingo konnte Tanko den Ball in bester Ringerqualität und trotz enger Bedrängnis über die Linie drücken. Zwei Tore Vorsprung zehn Minuten vor Spielende sollte eigentlich ein Sicherheit gebendes Polster sein. Wäre es voraussichtlich auch geworden, wenn nicht der TuS unmittelbar nach Wiederanstoß zum Entsetzen der zahlreichen, mitgereisten Hüpferfans (ca. 15) direkt den Anschlusstreffer erzielte. So setzte sich die Spannung ein weiteres Mal fort. Zu klaren Chancen kam es jedoch nicht mehr, so dass die Hüpfer die Partie gewannen. Da der zweitplatzierte und punktegleiche FC Wellinghofen ebenfalls nur mit wenigen Toren Vorsprung siegte, verteidigten die »Spitzenhüpfer« Platz 1 in der Tabelle.

Weiter geht´s am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen BSV Fortuna (Anstoß 15.00 Uhr). Erfolgt hier der siebte Streich? Kann Coach Martin die Serie von Ex-Coach Martin erreichen?

Aufstellung

Patrick – Rü, Jan C., Seb, Wolle – Danny, Oli4, Micha, Chrispy, Ingo – Tanko

(Beule, Robert, Andre)

Tabellenplatz 6. Spieltag Saison 2016/17

Im Schnitt 6 Treffer je Spiel für die Spitzenhüpfer (6. Spieltag Saison 2016/17)

Advertisements